Folgende Literatur-Programme habe ich erarbeitet,
sind gut erprobt und abrufbar:

Programme für Erwachsene

••jeweils ca. 90 Minuten
••ggf. Musikwiedergabegerät notwendig
••Einige Programme sind wahlweise mit Livemusik buchbar, je nach Absprache.

 

Programme für Kinder

••je nach Alter 40 bis 60 Minuten
••Musikwiedergabegerät notwendig
••andere Materialien stelle ich

 

Im Ergebnis ist die CD "Märchen (er)leben" entstanden. Sie ist ein Querschnitt meiner bisherigen Programme.


Hier ein Ausschnitt
aus der CD:
Start / Stop

 


Programme für Erwachsene


„Die Töchter der Kupferfrau“

Das gleichnamige Buch von Anne Cameron entstand nach mündlichen Überlieferungen der Nootka-Indianerinnen auf Vancouver Island. Anne Cameron bekam 1980 zum ersten Mal die Erlaubnis, über ihr Wissen zu sprechen, das Jahrhunderte zurückgeht. Zum ersten Teil gehören Geschichten über die Entstehung der Menschen und einer solidarischen Gemeinschaft, die von Frauen aufgebaut und von einer tiefen Gewissheit der großen Zusammenhänge getragen wird. Im zweiten Teil geht es um die Reaktion auf das Verhalten der weißen Eindringlinge. Die indianischen Menschen -anfangs sehr gastfreundlich- können ihnen nur mit List, Mut und Selbstaufopferung begegnen.
Diese Texte zeugen von einem großen Respekt vor aller Vielfalt und Verschiedenheit, vor allem Lebendigen.


  „Geschichten gegen den Wahnsinn“

Irgendwo, irgendwann, irgendwas entdecken und damit einen neuen Blickwinkel, eine andere Sichtweise eröffnet zu haben..... Wie trostlos wäre sonst unser Alltag!
Sie hören Geschichten wider die Monotonie des Gewohnheitsmäßigen und Alltäglichen. Sie handeln unter anderem von der magischen Kraft der Worte; einem Adler, der erst im reifen Alter begreift, dass er ein Adler ist und von zwei Männern, die sich ihr Leben tanzend erzählen.
Vielleicht entdecken Sie ja bisher ungenutzte Möglichkeiten.....


„...tief im Innern des Lebens ist der Tod ganz und gar lebendig...“,

heißt es in einem Gedicht von Thiago de Mello. Auch wenn wir nicht gern daran denken: Das Sterben gehört zum Leben dazu. In diesem Programm geht es um Mythen und Märchen aus verschiedenen Teilen der Welt, in denen ganz selbstverständlich mit dem Tod umgegangen wird.
Dieser Abend entlässt keineswegs nur traurige Zuhörer!
 
 
  „Alles bleibt ganz anders“

Märchen und Geschichten, die von persönlichen Veränderungen erzählen. Veränderungen gehören zum Lebendigsein dazu. Manchmal fallen sie uns schwer, zuweilen geschehen sie unmerklich. In jedem Fall aber können sie ungeahnte Chancen eröffnen! Diese literarische Zusammenstellung ist als lebhafte persönliche Anregung gedacht und vielleicht trägt sie auch zum Verstehen und Begleiten anderer Menschen bei.
„Die Nacht der vollen Mondin“

Die Verehrung der Mondgöttin war in vielen Kulturen sehr verbreitet. Der Mond / die Mondin ist die Ewige Große Mutter in alten Religionen. Heute sind davon nur noch Überreste zu finden. Dass neben dem Tag auch die Nacht ihr Recht hat und zum strahlenden Licht der Sonne auch das sanfte Glänzen der Mondin gehört, soll an diesem Abend gefeiert werden. Ich habe Mythen und Märchen aus allen Himmelsrichtungen zusammengetragen und ergänze das Programm mit ausgesuchten Musikstücken, die die Atmosphäre einer Mondnacht auch hörbar machen.
 
  „ICHSELBER“ oder „Machen wir uns auf!“

Mit wachen Sinnen, Mut und Beherztheit durchs Leben – Märchen aus der Welt des Aufbruchs
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eigene -manchmal auch ganz unübliche- Wege zu gehen! Wir begegnen Wesen aus Nah und Fern, deren Schicksale durch beherzte Eigenwilligkeit erstaunliche Wendungen erfahren.


„Die Eintagsfliege erzählt von gestern und morgen“

Von unvergesslicher Komik sind Manfred Kybers Tiergeschichten, in denen es um die großen Fragen der Menschheit geht. Beim Zuhören ergeben sich u.a. köstliche Einblicke in das Eheleben eines Spatzenpaares, in den Selbstbehauptungsprozess eines Pinseläffchens und in die Philosophie eines Getreidekäfers.
 
  „Anansi und der verborgene Garten“,

Afrikanische Märchen – von der Schöpfung bis zum Verständnis eines gemeinschaftlichen Miteinanders – lebensnah und weisheitsvoll


 

Programme für Kinder

„Jeder kann was andres gut“ (ab 6 Jahre)

••Märchen und Geschichten von Bäumen, Menschen, Vögeln und anderen Tieren
••zur Auflockerung: Bewegung und Tanz


„Die Werkstatt der Schmetterlinge“ (ab 7 Jahre)

••von Träumen, Farben und Formen
••zur Auflockerung: Basteln von Schmetterlingen

 

 

„Alle Vögel sind schon da“ (ab 5 Jahre)

••Geschichten und Märchen von Vögeln
••zur Auflockerung: Basteln von Vögeln (z.B. für Ostersträuße)


„Grashüpfer Namdshil“ und „Die goldenen Äpfel“ (ab 10 Jahre)

••Mongolische Märchen



 

 

Ich erarbeite auch gern andere Programme nach Ihren Themenwünschen und persönlichen Absprachen.



Programme für Erwachsene